Was ist Sage? – Einführung in die Sage Angebote

Sage ist ein britisches Softwareunternehmen mit dem Hauptsitz in Newcastle upon Tyne. Die Gründung von Sage fand 1981 statt. In Deutschland ist die Sage Group jedoch erst seit 1997 präsent. Diese übernahm 1997 die Frankfurter Aktiengesellschaft KHK Software AG. Diese bot bis dato kaufmännische PC-Software an. In Deutschland blieb der Name KHK bis 2006 erhalten, bis dieser dann zu Sage Software GmbH wechselte.

Schließlich folgte die Änderung in Sage GmbH. Der nächste Schritt auf der Entwicklung zu einem der führenden ERP-System Anbieter in der DACH-Region war die Fusion 2002 mit der Gandke & Schubert GmbH & Co.KG aus Mönchengladbach. Diese führte betriebswirtschaftliche Software für KMUs. Die Angebote wurden gemeinsam mit dem Personenwirtschaftssytem (der S+P Software Consulting AG aus Leipzig) übernommen und in die eigenen Angebote integriert.

Der nächste Schritt war die Akquise der Bäurer GmbH aus Donaueschingen. Damit integrierte Sage Software aus den Sektoren Produktion, Handel und Fertigung in sein Portfolio. Der letzte große Erwerb war die Übernahme der Excat Software Deutschland GmbH aus München, wodurch Sage zum zweitgrößten Lohnabrechnungsanbieter in ganz Deutschland aufsteigen konnte. Der Aktienindex von Sage ist FTSE 100.

Momentan belaufen sich die weltweiten Mitarbeiterzahlen auf ungefähr 13.000. Zudem gibt es viele Partnerunternehmen weltweit, darunter auch wir SCHWINDT, die als Service- und Vertriebspartner die Sage Software ver- und betreiben. Der deutsche Hauptsitz liegt im Finanzzentrum von Frankfurt, zudem befinden sich weitere deutsche Standorte in Leipzig, München, Mönchengladbach und Donaueschingen. Durch die hohe Anzahl an Nutzern, Kunden und Mitarbeitern zählt Sage zu den Marktführern in betriebswirtschaftlicher Software für kleine und mittelständische Unternehmen.

Welche Sage Software gibt es auf dem Markt?

Nachdem wir nun wissen, wie die Entwicklung von Sage in Deutschland verlaufen ist, schauen wir uns als Nächstes an, welche Softwarelösungen von dem Unternehmen für KMUs bereitgestellt werden. Im Laufe der Jahre hat sich eine Bandbreite an Modulen, Branchen- und Zusatzlösungen gebildet. Zudem wurden einzelne Angebote umbenannt oder neu strukturiert.

Das aktuelle Sage GmbH Portfolio besteht aus:

  • Sage 100
  • Sage 50 Connected
  • Sage Active
  • Lohnabrechnung und Sage Lohnabrechnung Plus
  • Sage HR Suit
  • Sage HR
  • Sage 50 Handwerk
  • Sage 50 eCommcerce
  • Sage X3
  • Sage People
  • Sage Wincarat
  • Sage b7

Das breit gefächerte Portfolio von Sage erlaubt es, alle Arten von Software-Lösungen in den Bereichen Buchhaltung & Finanzen, Warenwirtschaft, Auftrag, Human Resources (HR) sowie Lohnabrechnung anzubieten. Besonders geeignet sind die Module für folgende Branchen: Dienstleistung, Handel, Verwaltung, Handwerk, produzierendes Gewerbe, Gesundheits- sowie Sozialwesen. Damit kann das IT-System vom kleinen Betrieb bis zu mittelständischen Arbeitgeber alle notwendigen Bereiche in einer einzigen Software bündeln und somit Drittlösungen überflüssig machen.

Die einzelnen Sage Produkte im Überblick

  • Sage 100: Ein ERP-System, das sich besonders für mittelständische Unternehmen eignet. Es bietet Funktionen wie Finanzmanagement, Produktionsplanung, Warenwirtschaft und Kundenbeziehungsmanagement. Sage 100 ist flexibel und anpassbar, was es zu einer beliebten Wahl für Unternehmen macht, die eine maßgeschneiderte Lösung suchen.
  • Sage 50 Connected: Eine Buchhaltungssoftware, die sich besonders für kleine und mittelständische Unternehmen eignet. Sie bietet Funktionen wie Rechnungserstellung, Finanzberichte, Steuerverwaltung und mehr, oft mit einer Cloud-Anbindung für flexiblen Zugriff.
  • Sage Active: Ein modernes Cloud-basiertes Buchhaltungstool, das für kleine bis mittlere Unternehmen entwickelt wurde. Es bietet eine intuitive Benutzeroberfläche und Funktionen wie Online-Banking, Rechnungsverwaltung und Finanzberichterstattung.
  • Sage Lohnabrechnung und Sage Lohnabrechnung Plus: Diese Softwarelösungen sind auf die Lohn- und Gehaltsabrechnung ausgerichtet und bieten Funktionen wie automatische Berechnungen, gesetzliche Meldungen und individuelle Anpassungsmöglichkeiten.
  • Sage HR Suite: Eine umfassende HR-Management-Lösung, die Personalverwaltung, Rekrutierung, Mitarbeiterentwicklung und vieles mehr unterstützt.
  • Sage HR: Ein spezialisiertes Tool für das Personalmanagement, das Funktionen für die Personalverwaltung, Zeiterfassung und Mitarbeiterengagement bietet.
  • Sage 50 Handwerk: Eine speziell für Handwerksbetriebe entwickelte Version von Sage 50, die branchenspezifische Funktionen wie Auftragsverwaltung und Materialwirtschaft umfasst.
  • Sage 50 eCommerce: Eine Lösung, die Sage 50 mit Online-Verkaufsplattformen integriert, um den eCommerce-Bereich zu unterstützen.
  • Sage X3: Eine fortschrittliche ERP-Lösung für mittlere bis große Unternehmen, die komplexe Geschäftsprozesse in Bereichen wie Fertigung, Distribution und Dienstleistungen unterstützt.
  • Sage People: Eine Cloud-basierte HR- und People-Management-Lösung, die sich besonders für mittelgroße bis große Unternehmen eignet.
  • Sage Wincarat: Hiebrie handelt es sich um eine spezialisierte ERP-Lösung für die Kunststoffspritz- und Metallgussindustrie.
  • Sage b7: Sage b7 ist auf den deutschen Mittelstand ausgelegt und zeigt seine Stärken vor allem in den Branchen Diskrete Fertigung, Apparatebau, Maschinenbau, Fahrzeugbau (insbesondere Zulieferer), Kfz-Teilehandel und im Technischen Handel.

Für welche Unternehmen eignet sich Sage?

Die Sage Software ist besonders geeignet für kleine bis mittelständische Unternehmen (KMU), die eine umfassende, anpassungsfähige und effiziente Lösung zur Verwaltung ihrer Geschäftsprozesse suchen. Ein Hauptgrund dafür ist, dass Sage Produkte, wie Sage 100, eine breite Palette von Funktionen bieten, die speziell auf die Bedürfnisse von KMUs zugeschnitten sind. Diese Funktionen umfassen Finanzmanagement, Warenwirtschaft, Produktion, Kundenbeziehungsmanagement (CRM) und mehr, was die Software zu einer integrierten Lösung für verschiedene Geschäftsbereiche macht.

Die Software ist flexibel und skaliert mit dem Wachstum des Unternehmens, was bedeutet, dass sie für Unternehmen geeignet ist, die ihre Systeme und Prozesse weiterentwickeln möchten. Außerdem bietet Sage eine benutzerfreundliche Oberfläche, die es auch Nutzern ohne umfangreiche technische Kenntnisse ermöglicht, das System effektiv zu nutzen. Die Möglichkeit der Anpassung und Erweiterung durch diverse Add-ons und Integrationen mit anderen Anwendungen macht Sage zu einer vielseitigen Lösung, die sich an die spezifischen Anforderungen eines Unternehmens anpassen lässt.

Was kostet Sage?

Die Kosten von Sage sind davon abhängig, welches Modul gewählt wird und wie viele einzelne Nutzer dieses im Unternehmen vollwertig nutzen. In unserem Artikel zum Sage 100 Preis, finden Sie eine genaue Aufschlüsselung der Kosten des ERP Systems für KMUs.

  • Sage Active gibt es ab 35 € / Monat zzgl. MwSt.
  • Sage 50 Connected gibt es ab 30 Euro (Basic), 35 Euro (Comfort; ab 2 Arbeitsplätzen), 40 Euro (Professional; ab 3 Arbeitsplätzen).
  • Sage 100 teilt sich auf das Modul Warenwirtschaft 56 Euro, Modul Rechnungswesen 58 Euro sowie das Modul Produktion für 90 Euro pro Monat und Nutzer.
  • Sage HR Suit teilt sich ebenfalls in drei verschiedene Module auf: Personalabrechnung gibt es ab 39 Euro pro Monat (für 25 Mitarbeiter), Zeitmanagement ab 21 Euro (bei 25 Mitarbeitern) und Bewerbermanagement ab 19 Euro pro Monat und Nutzer (für 25 Mitarbeiter).
  • Sage HR: Das erweiterte HR Modul gibt es schon für zusätzlich 4,50 pro Nutzer und Monat
  • Die Module Lohnabrechnung kosten 6 Euro pro Monat und Mitarbeiter (empfohlen von 1-5 Nutzern) und das Modul Lohnabrechnung Plus ab 7,80 Euro pro Monat und Mitarbeiter (empfohlen für 5-100 Mitarbeiter)
  • Sage 50 eCommcerce kostet in der Comfort-Version 164 Euro pro Monat (inkl. Zwei Arbeitsplätzen), in der Professional Version 214 Euro pro Monat (inkl. Drei Arbeitsplätzen)
  • Sage 50 Handwerk teilt sich wiederum in drei Varianten auf: „Start“ kostet 14,81 pro Monat, „Basic“ kostet 44,42 pro Monat und „Professional“ kostet 80,61 Euro pro Monat.
  • Alle übrigen Module müssen separat bei Sage angefragt werden (HR Payroll, Wincarat, X3, People).

Was ist Sage 100 Office Line Evolution?

Die Sage Office Line bzw. Sage 100 Office Line Evolution ist der veraltete, aber bei vielen Anwendern noch immer im Gebrauch stehende Begriff für das ERP-System Sage 100. Im Zuge der Vereinheitlichung der Produkte wurde 2016 die Office Line zu Sage 100 modernisiert. Ursprünglich basierte die Office Line auf der ERP-Software des Unternehmens KHK. Diese wurde basierend auf Microsoft Access erstmals 1995 als Office Line Jet der Wirtschaft zugänglich gemacht.

Die Sage Group übernahm das Unternehmen KHK bereits 1997 und gliederte diese fest in seinen Produktkatalog ein. Aufgrund der Langlebigkeit von ERP-Systemen ist der Name Office Line daher noch (besonders bei älteren) Menschen präsent. Die erste große Änderung ereignete sich 2008, als Sage das .Net-Framwork von Microsoft für die Office Line einsetzte. Aufgrund dieser Umstellung sprach man daher den Zusatz „Evolution“ zu benutzen begann.

Die aktuelle Software verwendet einen Mix aus Access, Com, .Net, Applikationsservern sowie Visual Basic Code. 2016 geschah dann der Wechsel von der „Sage Office Line“ zur „Sage 100“, wodurch der Zusatz Office Line aus den offiziellem Portfolio verschwand. Die Software richtet sich wie eingangs erläutert an kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) mit Mitarbeitern zwischen 10 und 200. Für kleinere Unternehmen existiert die Schwestersoftware Sage 50.

Wie zuvor findet der Vertrieb der Sage 100, dem Nachfolger der Office Line über Business-Partner der Sage-Group statt. Dazu gehören auch wir – SCHWINDT, die seit Anfang an die Entwicklung des Produkts begleitet und in seinen verschiedenen Varianten als Lösung realisiert haben. Trotz oder wegen der vielen Weiterentwicklungen ist die Sage 100 auch in den 20er Jahren des 21.Jahrhunderts noch so relevant und die erste Wahl für jegliche Art von Office / Büros.

Informationen direkt vom Profi?

Mit uns haben Sie einen starken Partner an Ihrer Seite, der Sie in allen Bereichen rund um IT, Druck, DMS und ERP unterstützt.

Suchen Sie nach etwas Bestimmten? Wir helfen Ihnen gerne

Loading...