Sage 100 Warenwirtschaft: Die Enterprise Resource Planning Lösung im Überblick

Sage 100 Warenwirtschaft ist eine der führenden ERP Software Programme im deutschen Raum und eine unverzichtbare Ergänzung für KMUs, die skalieren und dabei flexibel bleiben möchten. Die ERP Software deckt von Einkauf, Lieferanten, Lager, Warenbewegungen bis zu Kundenmangament (CRM), Bestellwesen (Beschaffung), Buchhaltung alle Unternehmensabläufe alle Bereiche ab.

Aber Sage 100 reicht noch weiter, die Lösung integriert nahtlos den Verkauf mit der Lagerung sowie der Auftragsbearbeitung.

Mit Sage 100 sind Daten stets up-to-date, wodurch nicht nur die Logistik, sondern insbesondere die Warenströme in einfachen, schnell einsehbaren Auswertungen ersichtlich werden. Zudem bietet die Software die Möglichkeit einen Online Shop und das Kundenmanagement in eine einzige Lösung zu integrieren, womit dann alle Geschäftsprozesse gebündelt werden. In der Praxis überzeugt die Sage 100 Warenwirtschaft durch ein außerordentlich transparentes und anpassbares Preismodell.

Sage 100 Warenwirtschaft: Der Wachstumshebel für KMUs?

Das war das Warenwirtschaftssystem im Groben. Das Unternehmen, die Sage AG, ist ein international agierender Gigant, der großen Wert auf lokale und branchenspezifische Bedürfnisse setzt. Das heißt, Herausforderungen bestimmter Sektoren werden durch sogenannte Zusatzlösungen verwirklicht.

Ein solches Modul ist mit Sage 100 kompatibel und kann auch durch den eigenen Partner in das Warenwirtschaftsprogramm integriert werden, ohne vom einzelnen Modulanbieter abhängig zu sein. Dies ist ein weiterer Faktor: Die Zusammenarbeit mit einem Partner bei Sage, der sich um einen Kunden speziell kümmert und die jeweiligen Anforderungen Ihres Unternehmens kennt, steigert die Effizienz des ERP System ungemein.

Die Sage 100 Warenwirtschaft ist führend in der Bereitstellung von sinnvollen Funktionen für ein KMU

Die Entscheidung eines Unternehmens, Sage 100 zu wählen, hängt natürlich mit den eigenen Ansprüchen zusammen. Aber es ist nicht abzustreiten, dass hilfreiche Funktionen, die die Bestellung, Produktion, Ressourcen, den Verkauf oder Online Handel abdecken, für die meisten KMUs das Hauptgeschäft bilden. Vielfach sorgen aber getrennte Abläufe dafür, dass die Effektivität eines Unternehmens unter seinen eigentlichen Möglichkeiten zurückbleibt.

Der größte Vorteil von Sage liegt klar darin, dass Nutzer nicht mehr die Warenwirtschaftssoftware verlassen müssen, um von einem Bereich in den anderen zu wechseln. Exporte aus der Lagerplatzverwaltung in ein separates Programm aus dem Bestellwesen werden somit redundant. Mit einem Klick können derartige Unternehmensprozesse intern weitergegeben werden. Durch diese Lösung aus einer Hand werden ebenfalls diverse Softwarekosten eingespart.

Diese Funktionen übernimmt die Warenwirtschaft Software:

  • Finanzbuchhaltung

  • Lagerwirtschaft

  • Verkauf

  • Produktion

  • Logistik

  • Vertrieb

  • Reklamations- und Kundenmanagement

  • Bereitstellung von Statistiken und Auswertungen für das Projektmanagement

  • Online Handel und Shop Integration

  • Waren

Das Beste ist, falls eine oder mehrere der Funktionen nicht benötigt werden, dann müssen diese nicht dazugebucht werden. Da nicht alle Unternehmen über die gleichen Systeme und Prozesse verfügen, kann somit ein einheitlicher Service neben einer flexiblen und transparenten Lösung angeboten werden.

Mehr als 20 Jahre Innovation und Erfolg: Von KHK bis zu Sage 100

Kunden schätzen die Software, die sich seit den Anfängen 1997 Schritt für Schritt weiterentwickelt hat. Die Basis bildete KHK, was sich als Grundlage des Warenwirtschaftssystems Sage in Deutschland etabliert hatte, bevor es von der Sage Group erworben und in mehreren Iterationen zur Sage 100 und mit zahlreichen neuen Funktionen umgestaltet wurde. Dieses Projekt ist dabei nicht abgeschlossen, sondern wird durch neue Bereiche, Daten und Ressourcen stetig ergänzt.

Aufgaben einer Warenwirtschaftssoftware

Ein Warenwirtschaftssystem (WWS; ERP) spielt eine zentrale Rolle im operativen Geschäftsbetrieb eines Unternehmens. Es handelt sich dabei um eine Softwarelösung, die darauf ausgerichtet ist, alle Prozesse im Zusammenhang mit dem Warenumschlag zu steuern, zu überwachen und zu optimieren. Diese Systeme sind in der modernen Geschäftswelt unerlässlich geworden, da sie eine effiziente Verwaltung von Lagerbeständen, Bestellungen und Lieferungen ermöglichen.

Bestandsführung und -kontrolle

Die Grundfunktion eines Warenwirtschaftssystems besteht in der Bestandsführung. Es ermöglicht die genaue Erfassung und Überwachung der im Lager befindlichen Waren. Durch Echtzeit-Daten zu Lagerbeständen können Unternehmen Überbestände vermeiden und gleichzeitig sicherstellen, dass genügend Produkte auf Lager sind, um die Nachfrage zu befriedigen. Dies trägt dazu bei, die Lagerkosten zu minimieren und die Lieferbereitschaft zu maximieren.

Bestellwesen und Nachbestellung

Ein WWS automatisiert das Bestellwesen, indem es den Bedarf an Nachbestellungen erkennt und gegebenenfalls Bestellungen auslöst. Durch die Analyse von Verkaufstrends und Lagerbeständen kann das System automatisch Bestellungen bei Lieferanten platzieren, sobald der Bestand unter einen bestimmten Schwellenwert fällt. Dies sorgt für eine kontinuierliche Verfügbarkeit der Produkte und reduziert das Risiko von Stockouts.

Lieferantenmanagement

Die Verwaltung von Lieferantenbeziehungen ist eine weitere wichtige Aufgabe von Warenwirtschaftssystemen. Sie ermöglichen es Unternehmen, Informationen über Lieferanten, einschließlich Preise, Lieferbedingungen und Leistungsbewertungen, zentral zu speichern und zu verwalten. Dies erleichtert die Auswahl der besten Lieferanten und die Optimierung der Einkaufskonditionen.

Verkaufsabwicklung und Rechnungsstellung

Warenwirtschaftssysteme unterstützen auch die Prozesse der Verkaufsabwicklung und Rechnungsstellung. Sie sorgen für eine reibungslose Abwicklung von Kundenaufträgen, indem sie Informationen über Kunden, Produkte und Preise integrieren. Das System kann automatisch Lieferscheine und Rechnungen generieren, was den Verkaufsprozess beschleunigt und die Genauigkeit der Dokumentation erhöht.

Reporting und Analyse

Ein weiterer wesentlicher Aspekt von Warenwirtschaftssystemen ist die Bereitstellung von Reporting- und Analysefunktionen. Sie bieten umfassende Einblicke in Verkaufsdaten, Lagerbestände und Kundenverhalten. Diese Informationen sind entscheidend für die strategische Planung und Entscheidungsfindung, da sie es Unternehmen ermöglichen, Trends zu identifizieren, Prozesse zu optimieren und die Gesamtleistung zu verbessern.

Integration mit anderen Systemen

Moderne Warenwirtschaftssysteme sind häufig in eine breitere IT-Infrastruktur integriert, einschließlich Finanzbuchhaltung, Customer-Relationship-Management (CRM) und E-Commerce-Plattformen. Diese Integration ermöglicht einen nahtlosen Datenfluss zwischen den Systemen, verbessert die Effizienz und Genauigkeit der Geschäftsprozesse und bietet eine ganzheitliche Sicht auf die Geschäftsaktivitäten.

Ein Warenwirtschaftssystem eine Schlüsselkomponente im Management eines Unternehmens darstellt. Es optimiert die Lagerhaltung, verbessert die Bestellprozesse, unterstützt die Verkaufsabwicklung und bietet wertvolle Einblicke durch umfangreiche Analysefunktionen. Durch die Automatisierung und Vereinfachung von Prozessen ermöglicht es Unternehmen, effizienter zu arbeiten, Kosten zu senken und den Kundenservice zu verbessern.

Wie läuft die Einrichtung von Sage 100 Warenwirtschaft bei SCHWINDT ab?

Mit nur zwei Klicks gelangen Sie zu Ihrer neuen ERP Lösung. Entweder Sie schreiben uns eine E-Mail an info@schwindt.de oder sie nutzen die Demo Version bzw. schreiben uns über unser Kontaktformular eine Nachricht. Im Anschluss wird sich einer unserer Sage und ERP Software Experten sich mit Ihnen in Verbindung setzen, um das gemeinsame Vorgehen zu erläutern.

 

  1. Machbarkeitsanalyse: Hier wird die Prüfung der von Ihnen genannten Anforderungen und Funktionen durchgeführt, wobei die Funktionalität garantiert wird. Dies soll sicherstellen, dass das Projekt realisierbar ist.
  2. Angebot und Konzept: Auf Basis der Workshops wird ein Angebot mit verlässlichen Zahlen erstellt. Hier definieren Sie gemeinsam die terminliche Projektplanung.
  3. Präsentation: In dieser Phase werden Ihre Anforderungen aufgenommen und eine individuelle Präsentation der Software durchgeführt.
  4. Workshop: Es erfolgt eine Dokumentation des Ist-Zustandes und der Festlegung des Soll-Zustandes, sowie das Besprechen der Umsetzungsdetails.
  5. Testphase: Diese Phase beinhaltet zwei Teile:
  6. Erste Testphase durch Unternehmensentwickler.
  7. Zweite Testphase der gewünschten Funktionen auf Grundlage des Konzepts.
  8. Umsetzung: Hier findet die Installation der besprochenen Funktionen statt und die Anpassung der Software nach Ihren Wünschen wird vereinbart.
  9. Support und Beratung: Nach dem Projektabschluss haben Sie für den Support und die Dienstleistungen nach Bedarf Zugang zum Team aus erfahrenen IT-Spezialisten und Anwendungsberatern.

Häufige Fragen zur Sage 100 Warenwirtschaft

Auf welche Weise hilft mir die Sage 100 Warenwirtschaft bei der Digitalisierung?

Die Sage 100 Warenwirtschaft unterstützt Unternehmen bei der Digitalisierung, indem sie manuelle Prozesse automatisiert und einen zentralen Zugriff auf wichtige Geschäftsdaten bietet. Sie erleichtert die Verwaltung von Beständen, Bestellungen und Kundenbeziehungen in einer digitalen Umgebung, wodurch Effizienz gesteigert und Fehler reduziert werden. Die Integration mit anderen Systemen ermöglicht zudem einen nahtlosen Informationsfluss zwischen verschiedenen Geschäftsbereichen.

Was sollte man bei der Sage Einführung beachten?

Bei der Einführung von Sage 100 ist es wichtig, eine sorgfältige Planung und Vorbereitung vorzunehmen, um sicherzustellen, dass die Software den spezifischen Bedürfnissen des Unternehmens entspricht. Eine gründliche Schulung der Mitarbeiter ist essenziell, um eine effiziente Nutzung des Systems zu gewährleisten. Außerdem sollte man auf die Kompatibilität mit bestehender Hardware und Software achten und gegebenenfalls Anpassungen vornehmen.

Wie wird die Sage 100 Warenwirtschaft von Kunden bewertet?

Die Sage 100 Warenwirtschaft wird von Kunden im Allgemeinen positiv bewertet, insbesondere wegen ihrer Anpassungsfähigkeit an verschiedene Geschäftsprozesse und ihrer Benutzerfreundlichkeit. Kunden schätzen die umfassenden Funktionen zur Automatisierung und Vereinfachung von Abläufen, die zu einer verbesserten Effizienz und Produktivität führen. Kritik gibt es gelegentlich bezüglich des Preises und der Komplexität bei der Einführung.

Was kostet das Warenwirtschaftspaket von Sage?

Die Kosten für das Warenwirtschaftspaket von Sage variieren je nach Unternehmensgröße, den benötigten Modulen sowie der Anzahl der Nutzer (pro Modul). Sage bietet in der Regel maßgeschneiderte Lösungen an, weshalb ein direktes Angebot vom Unternehmen eingeholt werden sollte, um die genauen Kosten zu erfahren. Es gibt sowohl einmalige Lizenzgebühren als auch laufende Abonnementmodelle.

Wie erleichtert Sage die Vorgänge in einem Unternehmen?

Sage erleichtert die Vorgänge in einem Unternehmen durch die Automatisierung von Routineaufgaben, die Verbesserung der Datenverfügbarkeit und die Erleichterung der Entscheidungsfindung. Die Software reduziert den manuellen Aufwand bei der Bestandsführung, Bestellabwicklung und Kundenverwaltung, was zu einer effizienteren und fehlerfreien Arbeitsweise führt. Weiterhin verbessert die Integration mit anderen Systemen den Informationsfluss und die Zusammenarbeit innerhalb des Unternehmens.

Was sind die Vorteile von Sage 100 im Vergleich zu anderen Lösungen?

Im Vergleich zu anderen Lösungen bietet Sage 100 eine hohe Anpassungsfähigkeit an branchenspezifische und unternehmensindividuelle Anforderungen. Die Software zeichnet sich durch eine intuitive Benutzeroberfläche und umfassende Funktionen aus, die eine breite Palette von Geschäftsprozessen abdecken. Überdies profitieren Unternehmen von der starken Unterstützung und den umfangreichen Schulungsressourcen, die Sage zur Verfügung stellt, um eine erfolgreiche Implementierung und Nutzung zu gewährleisten.

Gibt es die 100 Warenwirtschaft in einer Cloud Variante?

Die Cloud Funktion von Sage 100 ist lediglich lokal umsetzbar (Stand Februar 2024). Anders als alternative Anbieter wie Myfactory kann Sage 100 nicht vollständig in einer Cloud Variante genutzt werden, sondern höchstes als hybride Lösung.

Informationen direkt vom Profi?

Mit uns haben Sie einen starken Partner an Ihrer Seite, der Sie in allen Bereichen rund um IT, Druck, DMS und ERP unterstützt.

Suchen Sie nach etwas Bestimmten? Wir helfen Ihnen gerne

Loading...