Sage 100 Geschäftsjahr ändern – So funktioniert der wichtige Schritt

Wenn das Jahresende naht, steht für viele Sage 100-Nutzer die Aufgabe an, ein neues Geschäftsjahr anzulegen. Dieser Vorgang, der oft Fragen aufwirft, ist ein entscheidender Schritt, um Ihre Finanzen aktuell zu halten.

Nachfolgend finden Sie einen verständlichen Leitfaden, um Sie durch diesen Prozess zu führen.

Grundlegendes zur Geschäftsjahresanlage in Sage 100

  • Zeitpunkt: Der Übergang zu einem neuen Geschäftsjahr in Sage 100 kann jederzeit initiiert werden, allerdings ist das Zurücknehmen dieser Aktion nicht möglich.

  • Löschungen: Einzig das älteste Geschäftsjahr kann entfernt werden, um die Übersichtlichkeit zu bewahren.

  • Anwendungsbereich: Die Anlage betrifft sowohl den Bereich Warenwirtschaft als auch das Rechnungswesen.

  • Zugänglichkeit: Die Erstellung eines neuen Geschäftsjahres ist direkt über den Jahresabschluss im Rechnungswesen oder beim Start der Warenwirtschaft bzw. des Rechnungswesens möglich.

  • Wichtigkeit: Selbst, wenn Sie ausschließlich die Warenwirtschaft nutzen, ist das Anlegen eines neuen Geschäftsjahres unerlässlich.

  • Vorbereitung: Eine Datensicherung vor dem Anlegen eines neuen Geschäftsjahres ist unbedingt empfohlen, um Datenverluste zu vermeiden.

Einführung in den Jahresabschluss

Der Jahresabschluss in Sage 100 ist ein wesentlicher Prozess, der in drei Hauptphasen unterteilt ist: Abschluss des aktuellen Geschäftsjahres, Archivierung der Jahresendberichte und Eröffnung des neuen Geschäftsjahres. Diese systematische Herangehensweise gewährleistet, dass alle finanziellen Transaktionen korrekt abgeschlossen und für das folgende Geschäftsjahr vorbereitet werden.

Schritt 1: Geschäftsjahr abschließen

Um den Jahresabschluss einzuleiten, navigieren Sie zu den Einstellungen und wählen Sie die Geschäftsjahresverwaltung. Dort finden Sie die Option „Schließen“, welche den Prozess startet. Der erste Schritt umfasst das Abschließen des Geschäftsjahres, wodurch keine weiteren Transaktionen für das abzuschließende Jahr erfasst werden können. Diese Maßnahme verhindert die Eingabe neuer Transaktionen vor dem Beginn des nächsten Geschäftsjahres und verschiebt alle markierten Einträge auf das Abschlussdatum.

Schritt 2: Archivieren

Die Archivierung ist der zweite Schritt, in dem eine Datei mit allen Jahresendberichten erstellt wird. Diese Datei enthält wichtige finanzielle Dokumente wie Bilanzen, Buchungsjournale, Kontenübersichten, Gewinn- und Verlustrechnungen sowie Rechnungen. Das Archiv stellt sicher, dass Sie auch nach dem Abschluss des Geschäftsjahres Zugriff auf diese Berichte haben. Die Erstellung der Archivdatei kann bis zu 48 Stunden in Anspruch nehmen, und Sie werden per E-Mail benachrichtigt, sobald die Datei verfügbar ist.

Schritt 3: Geschäftsjahr eröffnen

Der letzte Schritt ermöglicht die Eröffnung eines neuen Geschäftsjahres. Standardmäßig werden die Start- und Enddaten des vorherigen Jahres übernommen, können aber bei Bedarf angepasst werden. Dieser Schritt ist entscheidend, um sicherzustellen, dass Ihr Unternehmen nahtlos in das neue Geschäftsjahr übergeht.

Fehlerbehandlung und Anpassungen

Sollten Sie versuchen, Transaktionen in ein abgeschlossenes Geschäftsjahr einzugeben, erscheint eine Fehlermeldung, die darauf hinweist, dass das Buchungsdatum nach dem letzten Geschäftsjahresabschluss liegen muss. Um Änderungen an einem abgeschlossenen Geschäftsjahr vorzunehmen, müssen Sie dieses zunächst wieder eröffnen. Dies erfolgt durch die Rückgängigmachung des Abschlussprozesses, beginnend mit dem letzten Schritt und rückwärts durch die Schritte des Archivierens und Schließens.

Weitere Jahresabschlussaufgaben

Neben den grundlegenden Schritten zum Jahresabschluss gibt es weitere Aufgaben, die für einen vollständigen Abschluss erforderlich sein können. Dazu gehören das Ausführen zusätzlicher Berichte und, falls gewünscht, der manuelle Bilanzabschluss. Diese Schritte ermöglichen eine tiefer gehende Analyse und Anpassung Ihrer Finanzdaten, um eine genaue Übertragung in das neue Geschäftsjahr zu gewährleisten.

 

So funktioniert das Sage 100 Geschäftsjahr ändern beim Programmstart

Das Anlegen eines neuen Geschäftsjahres direkt beim Start von Sage 100 bietet eine praktische Option für Nutzer, die keine Lizenz für das Rechnungswesen besitzen. Hierbei folgen Sie einfach dem Startprozess des Programms, bis Sie zur Eingabe des Buchungsdatums gelangen. In dieser Eingabemaske erhalten Sie nicht nur die Möglichkeit, aus vorhandenen Geschäftsjahren zu wählen, sondern können auch direkt ein neues Geschäftsjahr anlegen.

Dieser Prozess des Anlegens eines neuen Geschäftsjahres beim Programmstart ist in seinen Schritten identisch mit dem Verfahren, das bereits für den Saldenvortrag im Bereich Rechnungswesen beschrieben wurde. Nachdem Sie ein neues Geschäftsjahr angelegt haben, steht dieses Ihnen umgehend in der Auswahlmaske zur Verfügung, was eine nahtlose Fortführung Ihrer Arbeit in Sage 100 ermöglicht.

Fazit der Redaktion

Der Jahresabschluss in Sage 100 ist ein strukturierter Prozess, der darauf abzielt, die finanzielle Integrität Ihres Unternehmens zu wahren und den Übergang in das neue Geschäftsjahr zu erleichtern. Durch das Befolgen der beschriebenen Schritte und die Berücksichtigung zusätzlicher Aufgaben können Sie sicherstellen, dass Ihr Unternehmen finanziell gut aufgestellt ist, um neue Herausforderungen und Chancen im kommenden Jahr zu nutzen. Es ist empfehlenswert, diesen Prozess sorgfältig zu planen und durchzuführen, um die Kontinuität und Genauigkeit Ihrer Geschäftsfinanzen zu gewährleisten.

Hilfe beim Anlegen oder Ändern des Geschäftsjahres in Sage 100 benötigt?

Benötigen Sie eine Sage Hilfe, Support oder Unterstützung bei der Nutzung des Programms. Keine Sorge, Sie können uns gerne kontaktieren – Unsere ERP und Sage Experten bei SCHWINDT kennen sich bestens mit der Sage 100 Software aus und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Informationen direkt vom Profi?

Mit uns haben Sie einen starken Partner an Ihrer Seite, der Sie in allen Bereichen rund um IT, Druck, DMS und ERP unterstützt.

Suchen Sie nach etwas Bestimmten? Wir helfen Ihnen gerne

Loading...