Sage 100 Buchhaltung – Das Sage 100 Rechnungswesen Modul

Sage 100 bietet in seinen drei Kernmodulen auch Software für das Rechnungswesen bzw. die Buchhaltung an. Dieses Rechnungsmodul kostet 58 Euro pro Nutzer und Monat (Stand Januar 2024). Bevor wir näher darauf eingehen, welche Funktionen die Sage 100 Buchhaltung beinhaltet, schauen wir uns die Vorteile der Software an, denn diese helfen KMUs den wichtigen Finanzbereich im Unternehmen problemlos komplett abzudecken.

Das sind die Vorteile des Sage 100 Rechnungswesens Modul

Sage 100 bietet eine praktische Vielzahl an diversen Vorteilen. Diese lassen sich in allgemeine Vorteile für ein Unternehmen und in spezifische Arbeitserleichterungen unterteilen. Das Modul ist jedoch nicht nur ausschließlich für den Einsatz in der Buchhaltung geeignet, sondern verfügt ebenfalls über zahlreiche Funktionen im Bereich „Anlagenbuchhaltung, Mahnwesen sowie dem Controlling“.

Die Vorteile von Sage100 Buchhaltung im Überblick

Übersichtliches Controlling & Berichtswesen

Das Modul bietet ein grafisches Dashboard, das einen klaren Überblick über wichtige Unternehmenskennzahlen und Geschäftsergebnisse ermöglicht.

Budgetierung & Budgetüberwachung

Sage 100 unterstützt eine effektive Finanzplanung, indem es hilft, Aufwendungen und Kosten zu überwachen.

Anlagenbuchhaltung

Mit diesem Modul können Unternehmen alle Sachanlagen und deren Wertänderungen während ihrer Nutzungsdauer erfassen und verwalten.

PayPal Integration

Bietet Kunden eine bequeme und sichere Zahlungsoption über PayPal.

Rechtskonformität

Sage garantiert stets aktuell zu lokalen und EU-Gesetzesänderungen zu bleiben.

Umfassende Trainingsmöglichkeiten

Es gibt eine Vielzahl an E-Learning-Kursen, Sage 100 Schulungen sowie Webinare zur effektiven Nutzung der Sage 100 Software.

Effizientes Mahnwesen

Das integrierte Mahnsystem ist mehrsprachig und unterstützt verschiedene Mahnmethoden und -stufen.

Auslands-zahlungsverkehr

Sage 100 Buchhaltung erleichtert internationale Geschäftsvorgänge und unterstützt dabei, internationale Zahlungen gemäß den relevanten gesetzlichen Bestimmungen abzuwickeln.

Sage 100 glänzt besonders in diesen drei Fähigkeiten

Stammdaten & Buchungserfassung

Ein wesentliches Merkmal ist die Fähigkeit, eine unbegrenzte Anzahl von Buchungsjahren und -perioden zu handhaben, was eine flexible Finanzberichterstattung ermöglicht. Dies wird durch die Mehrwährungsfähigkeit der Kontokorrente und Sachkonten ergänzt, die es Unternehmen ermöglicht, global zu agieren und Buchungen in verschiedenen Währungen mit automatischer Wechselkursregulierung durchzuführen.

Die integrierte Kostenrechnung des Moduls unterstützt eine detaillierte Aufteilung der Kosten nach Kostenträgern, Kostenstellen und Kostenarten, was eine genaue Kostenkontrolle und -analyse ermöglicht. Für Debitoren und Kreditoren können Sammelkonten eingerichtet werden, was die Verwaltung vereinfacht und einen klaren Überblick über die Finanzen bietet.

Die Buchungserfassung ist individuell konfigurierbar und kann sowohl als Dialog- als auch als Stapelbuchung erfolgen. Eine alternative Schnellerfassung und ein integriertes Kassenbuch erleichtern die tägliche Buchhaltungsarbeit. Zudem berücksichtigt das System länderspezifische Steuercodes und ermöglicht die Anpassung an abweichende Wirtschaftsjahre, was eine hohe Flexibilität und Anpassungsfähigkeit an unterschiedliche rechtliche und steuerliche Rahmenbedingungen bietet.

Kennzahlen für Geschäftsführer

Das Sage 100 Rechnungswesen Modul bietet Geschäftsführern Zugriff auf mehr als 40 unternehmenskritische Kennzahlen, die eine ganzheitliche Sicht auf das Unternehmen ermöglichen. Von der Kundenperspektive, die Einblicke in Umsätze, Forderungen und die Zahlungsmoral der Kunden bietet, über die Qualitätsperspektive, die wichtige Aspekte wie Lieferterminüberschreitungen, Rücklieferungen und Auftragsstorni abdeckt, bis hin zur Produktperspektive, die wichtige Informationen zu Produktumsätzen, Lagerentwicklungen und Work-in-progress liefert.

Weiterhin bietet das Modul eine umfassende Unternehmensperspektive, die den Zugriff auf alle wichtigen Bilanz- und Gewinn- und Verlust-Positionen ermöglicht. Diese tiefgreifenden Einblicke sind unerlässlich für die strategische Planung und Entscheidungsfindung. Zudem ermöglichen Trendvergleiche, die Entwicklung einzelner Kennzahlen im Kontext zueinander zu bewerten, was zu einem besseren Verständnis der Unternehmensdynamik und zur Identifizierung von Verbesserungspotenzialen beiträgt.

Budgetierung & Budgetüberwachung

Mit der Möglichkeit, Budgets auf Konten- oder Gruppenebene zu erstellen und diese nach Perioden oder Geschäftsjahren zu strukturieren, erhalten Unternehmen eine flexible und detaillierte Budgetplanung.

Die Verwaltung mehrerer Budgets ist einfach und effizient, wobei auch Vorjahreswerte für Planung und Ist-Zustände übernommen und angepasst werden können. Eine besondere Stärke dieses Moduls ist die Signalfunktion, die einen klaren Überblick über Budgetabweichungen bietet. Diese Funktion ist besonders nützlich, um proaktiv auf finanzielle Risiken reagieren zu können.

Die Kontrollliste für kritische oder überschrittene Budgets ist ein weiteres nützliches Werkzeug, das Finanzteams dabei unterstützt, die Finanzgesundheit des Unternehmens im Auge zu behalten. Warnungen vor Budgetüberschreitungen während der Buchungserfassung helfen dabei, finanzielle Überraschungen zu vermeiden.

Ansonsten beinhaltet das Modul eine Funktion, die offene Bestellungen berücksichtigt und vor möglichen Budgetüberschreitungen bei der Erfassung neuer Bestellungen warnt – eine Funktion, die besonders in Verbindung mit der Warenwirtschaft von großer Bedeutung ist.

So sehen die Funktionen in den einzelnen Sage 100 Rechnungswesen Unterkategorien aus

Sage 100 verfügt in den Teilbereichen über viele weitere nützliche Funktionen, die direkt die Arbeit in der jeweiligen Abteilung erleichtern. Nachfolgend haben wir für Sie die Höhepunkte aufgelistet.

Anlagenbuchhaltung

  • Inventarverwaltung mit Anlagenstamm: Zentrales Management aller Sachanlagen im Unternehmen.
  • Automatisierte Abschreibungen: Sämtliche Abschreibungen und Sonderabschreibungen werden automatisch berechnet und verbucht, entsprechend den gesetzlichen Vorgaben.
  • Optimierung der Abschreibungsmethode: Das System ermittelt automatisch den steuerlich vorteilhaftesten Zeitpunkt für den Wechsel der Abschreibungsmethode von degressiv zu linear.
  • AfA-Methoden-Simulation: Möglichkeit zur Simulation verschiedener Abschreibungsmethoden, um die optimale zu wählen.
  • Separate kalkulatorische Abschreibung: Für interne Auswertungen können separate kalkulatorische Abschreibungen vorgenommen werden.
  • Detaillierte Anlagenauswertungen: Umfassende Berichte wie Anlagenspiegel, Abschreibungsübersichten und Anlagenkarten sind verfügbar, einschließlich historischer Daten.

Auslands-zahlungsverkehr

  • Auslandsüberweisungen gemäß AWV: Unterstützung bei der Durchführung von Auslandsüberweisungen im Einklang mit der Außenwirtschaftsverordnung.
  • Verwaltung von Auslandsbankverbindungen: Ermöglicht die Speicherung und Verwaltung von IBAN- und SWIFT-Kennungen für internationale Bankverbindungen.
  • Erstellung der DTAZV-Datei: Unterstützt die Erstellung und Übermittlung von Überweisungsdaten an die Hausbank, einschließlich des elektronischen Meldewesens im Auslandszahlungsverkehr.
  • Optimierung der Zahlungsabwicklung: Bietet Optionen zur Auswahl der günstigsten Zahlungsvariante und ermöglicht die Zusammenfassung mehrerer offener Posten zu einer Zahlung bis zur vorgeschriebenen Meldegrenze.

Erweiterte Kostenumlage

  • Mehrstufige Verteilungen von Kostenumlageplänen: Dies ermöglicht eine umfassende und detaillierte Verteilung von Kosten mit beliebig vielen Umlageschritten.
  • Periodenübergreifende Umlageverfahren: Unterstützt die Zuordnung von Kosten über verschiedene Perioden hinweg, was eine flexible Kostenzuweisung ermöglicht.
  • Flexible Definition von Umlageschlüsseln: Ermöglicht die Definition von Umlageschlüsseln basierend auf verschiedenen Kriterien wie Kontenumsätzen, Prozentsätzen oder absoluten Werten.
  • Alternative Verteilung basierend auf Ist- oder Plankosten: Bietet Flexibilität bei der Bestimmung der Umlageschlüssel, abhängig von den tatsächlichen oder geplanten Kosten.
  • Verteilungsprotokoll für übersichtliche Kontrolle: Ermöglicht eine klare und nachvollziehbare Dokumentation der Kostenumlageprozesse.

Sage E-Bilanz

  • E-Bilanz-Übermittlung: Direkte Übertragung der elektronischen Bilanz an die Finanzbehörden, was den Prozess vereinfacht und beschleunigt.
  • Import der Summen- und Saldenliste: Die Möglichkeit, die Summen- und Saldenliste per Schnittstelle zu importieren, erleichtert die Datenübernahme.
  • Auswahl verschiedener Taxonomien: Anwender können aus verschiedenen Taxonomien wählen, was eine flexible Anpassung an unterschiedliche Berichtsanforderungen ermöglicht.
  • Zuordnung der Sachkonten: Sachkonten können per Drag & Drop den entsprechenden Taxonomie-Positionen zugeordnet werden, was die Erstellung der E-Bilanz vereinfacht.
  • Vorlagen für SKR 03 und SKR 04: Automatisiertes Mappen auf Taxonomie-Positionen bei Verwendung dieser Standardkontenrahmen, was Zeit spart und Fehler minimiert.
  • Fertigstellen, Validieren und Versenden der E-Bilanz: Das Modul ermöglicht das abschließende Fertigstellen, Überprüfen und Versenden der E-Bilanz, was die Einhaltung der gesetzlichen Anforderungen gewährleistet.

DATEV Export & Import

  • Exportformate: Unterstützt Export im DATEV-Format (DTVF/EXTV) oder im Postversandformat, was eine flexible Datenübermittlung ermöglicht.
  • Übergabekriterien: Die Buchungen können nach verschiedenen Kriterien wie Periode, Buchungs- oder Belegdatum übergeben werden, was eine präzise Datenkontrolle gewährleistet.
  • Vermeidung von Dubletten: Durch die Kennzeichnung exportierter Buchungssätze werden doppelte Einträge vermieden, was die Datenintegrität sichert.
  • Übergabe von Kostenstellen und Kostenträgern: Ermöglicht eine detaillierte und spezifizierte Datenübermittlung.
  • Zerlegung von Buchungen für DATEV-Export: Sage-Buchungen können in verschiedene Teilbuchungssätze für den DATEV-Export zerlegt werden, was eine genaue Abstimmung mit dem Steuerberater erleichtert.
  • Import von DTVF-Dateien: Das System kann DTVF-Dateien importieren, was eine einfache Übernahme externer Buchungsdaten ermöglicht.
  • Verarbeitung von Abschlussbuchungen des Steuerberaters: Das Modul kann Abschlussbuchungen des Steuerberaters verarbeiten, was eine effiziente Zusammenarbeit unterstützt.

Zahlungsverkehr

  • Vorkontierung elektronisch übermittelter Kontoauszüge: Ermöglicht die automatisierte Vorkontierung eingehender Banktransaktionen.
  • Automatischer OP-Ausgleich: Identifiziert automatisch offene Posten, Kunden- und Lieferantennummern im Verwendungszweck und gleicht diese aus.
  • Automatische Berücksichtigung von Skonti und Kulanzen: Skonti und Kulanzbeträge werden automatisch im Buchhaltungsprozess berücksichtigt.
  • Vordefinierte Import-Templates: Unterstützt Import-Templates für gängige Banksoftware wie SFirm, Multicash, Geno-Light, ZV-Light, StarMoney und DB-Dialog.
  • Spezieller Nachbearbeitungsmodus: Ermöglicht die einfache Nachbearbeitung von nicht automatisch zuordenbaren Umsätzen.
  • Automatisierte Anlage von Bankverbindungen: Bankverbindungen von erkannten Kunden und Lieferanten können automatisch angelegt werden.
  • Unterstützung verschiedener Dateiformate: Unterstützt das Einlesen von Kontoauszügen in den Formaten CSV/TXT, MT940 und camt.053, einschließlich der automatischen Buchung von Rücklastschriften.

Was sind die unterschiedlichen Sage 100 Buchhaltungsvarianten?

Sage 100 bietet drei verschiedene Varianten des Rechnungswesens Moduls an. Diese teilen sich auf in Basic, Professional und Enterprise. Diese unterscheiden sich in ihren Funktionen sowie in der Zielgruppe. Je größer das Unternehmen, desto vorteilhafter die Wahl des Enterprise-Modells. Nachfolgend finden Sie die Versionsunterschiede in den drei Modulen:

Häufige Fragen zum Sage 100 Rechnungswesen Modul

Wo finde ich das Sage 100 Handbuch für das Modul Buchhaltung?

Das Sage 100 Handbuch gibt es als Komplettversion, oder aufgesplittet in die einzelnen Modulbereiche auf praktisch allen Seiten von Sage zum Download. Auf den jeweiligen Modulseiten finden sich die dazugehörigen Teil-PDFs. Alternativ können Sie diese von Ihrem Partner erhalten.

Was ist Sage 100 Basic Buchhaltung?

Sage 100 Basic Buchhaltung ist die kleinste der drei verschiedenen Optionen, die mittels des Rechnungswesen-Moduls integriert werden können. Basic verfügt über solide, aber geringere Fähigkeiten als die beiden anderen (und höherpreisigen) Alternativen. Dabei gilt, je größer das Unternehmen, desto höher der Nutzungsfaktor von Sage 100 Buchhaltung. Für die meisten kleinen Unternehmen reicht die Basic-Variante jedoch vollkommen aus.

Informationen direkt vom Profi?

Mit uns haben Sie einen starken Partner an Ihrer Seite, der Sie in allen Bereichen rund um IT, Druck, DMS und ERP unterstützt.

Suchen Sie nach etwas Bestimmten? Wir helfen Ihnen gerne

Loading...